Vertrauen

Europa der Freunde (1220)

Freitag, März 7th, 2014 | Europa, Freundschaft, Hoffnung | Keine Kommentare

Europa der Freunde

Europa der Freunde
ein ganz großes Ziel
dies erhält uns den Frieden
für dies ist nichts zu viel

Wir müssen nur wollen
für unser großes Ziel
dies erhält uns den Frieden
jeder Krieg ist zu viel

Wir müssen daraus lernen
dass Feindschaft kein Ziel
dies erhält uns den Frieden
jeder Tote ist zu viel

Bisher hat es gehalten
da Feindschaft kein Ziel
es erhält uns den Frieden
Europa der Freiheit
in Freundschaft das Ziel

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1220 aus Band 45 „Keine Geschichte nur Gedichte“)

 

Nun noch Übersetzungen von Schülerinnen und Schülern meines Gedichtes die ich von der Vogelsbergschule in Schotten dankenswerter Weise erhalten habe. Dies wurde bei einer Veranstaltung im Jahre 2015 mit den Partnerschulen in den verschiedenen Sprachen vorgetragen.

Europe of friends

Europe of friends
Is our greatest goal
That keeps us peace
To reach that nothing is too much

We just must have the wish
For our great goal
That keeps us peace
Any war is too much

We have to learn
That hate is no goal
That keeps us peace
Every death is too much

Till now it has remained
‘cause hate is no goal
It keeps us peace
Europe of freedom
In friendship lies our goal

Schülerübersetzung des Gedichts von G. Ledwina
——————————————————————–

L’Europe des amis

L’Europe des amis
Un très grand but
Elle préserve la paix
Pour elle, nous ne pouvons rien faire de trop.

Il faut juste le vouloir
Pour notre grand but
Elle préserve la paix
Toute guerre est une guerre de trop

Il faut en retenir
Que l’hostilité n’est pas un but
Elle préserve la paix
Chaque mort est un mort de trop

Jusqu’ici elle tenait
Car l’hostilité n’est pas un but
Elle préserve la paix
L’Europe de la liberté
L’amitié est son but

————————————————————————

L’Europa degli amici

La nostra grande meta
È l’Europa degli amici
che ci aiuti a mantenere la pace,
per questo fine niente è mai troppo

Dobbiamo solo volerlo.
Per il nostro grande obiettivo,
mantenere la pace,
ogni guerra è di troppo

Dobbiamo imparare
Che l’odio non può essere un fine.
Questo ci aiuta a mantenere la pace
E ogni morto è di troppo

Finora si è riusciti,
Perché l’odio non è un fine,
e questo mantiene la pace.
L’ Europa della libertà
è l’Europa dell’amicizia

Übersetzungen des Gedichts von G. Ledwina

Anmerkung:
Dieses Gedicht ist auch vorgetragen worden von Schülerinnen und Schülern,
bei der 63. Europäischen Schülerwettbewerb-Preisverleihung in der Mensa der IGS-Rülzheim, am 20. Mai 2016.

Tags: , , , , , , , , , ,

Diesen Augen (1011)

Donnerstag, April 15th, 2010 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

Diesen Augen

Diesen Augen
zu trauen
dieses Herz
zu gewinnen
dieser Liebe
zu erliegen
ist das Glück
deiner Jahre

 

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1011 aus Band 37 )

Tags: , , , , , ,

Vertrauen (1025)

Donnerstag, April 15th, 2010 | Liebe | Keine Kommentare

 

Vertrauen

Liebe wächst auf gutem Boden
Vertrauen ist der Liebe Grund
Bei guter Pflege kanns verdauen
wenn mancher Sturm wühlt auf den Grund

Verankert sind die kleinen Wurzeln
viel Meter tief im festen Stein
Vertrauen ist der Liebe Nährstoff
Wie schön kann doch die Liebe sein

 

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1025 aus Band 37 )

Tags: , , , ,

Tief spür ich (900)

Donnerstag, August 21st, 2008 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

Tief spür ich 

Tief spür ich deine Augen
auf meines Herzens Grund
In Sehnsucht dir vertrauen
so küss ich deinen Mund

Ich spüre dein Verlangen
tief brennt´s ins Herz hinein
und möcht gar immer friedlich
mit dir vereinet sein

Autor: © Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 900 aus Band 32 )

Tags: , , , , , , ,

Ich schmelz (623)

Samstag, Oktober 20th, 2007 | Glück | Keine Kommentare

 

Ich schmelz

Ich schmelz dahin
wenn ich dich seh
mein Herz, das tobt
und ich vergeh

Die Welt im Glück
bei dir zu sein
ich leb nur auf
wenn wir sind ein

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 623 aus Band 21)

Tags: , , , , ,

Vertrauen

Samstag, Oktober 20th, 2007 | Elfchen-Gedichte | Keine Kommentare

 

Vertrauen
zu dir
ist wie Glück
deine Liebe zu erhalten,
spüren

 

Auto: © Gerhard Ledwina (*1949)

Tags: , ,

Kann

Freitag, Oktober 19th, 2007 | Elfchen-Gedichte | Keine Kommentare

 

Kann
ich leben
auf Freunde vertrauen
Ist ein schönes Gefühl
Vertrauen

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)

Tags: , , ,

Hände (614)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Freundschaft | Keine Kommentare

 

Hände 

Ob alt, ob jung
ob weiß, ob braun
wichtig für uns
dass wir vertraun
Die Hand zu reichen
jedermann
Gemeinsam finden
Frieden dann
und glücklich sind auf dieser Welt
denn glücklich Herz ist nie verstellt

Autor: Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 614 aus Band 21)

Tags: , , , , ,

In den Armen (547)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

In den Armen

In den Armen liegen
dich spüren
dich berühren
dich verführen
vergessen den Tag
und die Nacht
Die Welt wird schwerelos
und nichts um dich nimmst du wahr
nur das Wir, das zählt
in den Stunden
der Leidenschaft
und Zärtlichkeit
In den Wogen
nach der Sucht
nach dem Eins
der Liebe
und des Glücks
verschmelzen die Körper
zu bebenden Leibern
Und Stunden
sind keine Zeit
wenn die Liebe lebt
nur das Wir
das zählt

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 547 aus Band 18)

Tags: , , , , , ,

Sinnliche Lippen (546)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

Sinnliche Lippen 

Die sinnlichen Lippen
der Mund, der berührt
da toben die Sinne
das Herz ist verführt

Die sinnlichen Lippen
der Mund, der den Körper berührt
da jagen die Sinne
die wogenden Körper,
die sind nun verführt

Die sinnlichen Lippen
die Zeit, die bleibt steh´n
da toben die Sinne
mag es niemals vergeh´n

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 546 aus Band 18)

Tags: , , , , , ,

Neben Dir (544)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

Neben Dir 

Im Bett liegen
neben Dir
Im Bett wiegen
mit Dir
In den Wolken schweben
mit Dir
Uns Vertrauen geben
mit Dir
Mit Dir zusammen leben
das ist
wie schweben

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 544 aus Band 18)

Tags: , , , ,

Ich freu mich (38)

Donnerstag, Oktober 4th, 2007 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

Ich freu mich 

Ich freu mich, wenn Du an mich denkst
Ich freu mich, wenn Du mir ein Lächeln schenkst.
Ich freu mich, wenn Du mich berührst
Ich freu mich, wenn Du mich verführst
Ich freu mich, wenn Du mich küsst
und damit auch das Leben versüßt
Ich freu mich, weil ich Dich mag
und freu mich damit auf jeden Tag
Ich freu mich, weil Du es bist
den man im Leben nicht mehr vergisst
Ich freu mich, weil Du mich magst,
auch wenn es ohne viel Worte gesagt
Ich freu mich, weil mit Dir die Sorgen verfliegen
über die kann man mit Dir so wunderbar reden
Ich freu mich, weil Du hast Vertrauen
von dem kann man immer wieder gebrauchen
Ich freu mich, mit Dir zusammen zu sein
damit ist man nie mehr so ganz allein
Ich freu mich, wenn ich Dich seh
dann tut kein Schmerz mehr richtig weh
Ich freue mich, mit Dir alt zu werden
und hoffe nur nicht zu früh zu sterben
Ich freue mich, wenn Du positiv denkst
und damit mir ein Lächeln schenkst
Ich freue mich, Dir in die Augen zu schauen
und kann damit auf Gemeinsamkeit bauen

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 38 aus Band 1)

Tags: , , , ,

In meinem Herzen I (364)

Sonntag, September 2nd, 2007 | Allgemein, Freundschaft, Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

In meinem Herzen

In meinem Herzen
wohnt die Sonne
In meinem Herzen
wohnst nur Du

Kann manchen Schicksalsschlag
verschmerzen
weil ich doch weiß,
hier bist nur Du

Du bist der Motor meines Lebens
Du bist der Motor meines Glücks
Es ist so schön mit Dir zu leben
zu Dir komm ich immer gern zurück

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 364 aus Band 11)

Tags: , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.