Urlaub

Auf Reisen gehen (164)

Mittwoch, Oktober 10th, 2007 | Europa, Freundschaft, Glück, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Auf Reisen gehen

Wenn wir auf die Reise gehen
können wir viele Länder sehen
Wenn das Fernweh uns dann packt
wird der Koffer schnell gepackt

Freu´n uns auf die vielen Länder
freu´n uns wie die kleinen Kinder
Erholung ist dann angesagt
wird nicht mehr so schwer geplagt

Können mit Fremden wandern gehen
und dort in die Ferne sehen
Kajütenleben auf dem Boot
genießen dort das Abendrot

Möwen übern Masten kreisen
wenn wir unten sitzen, speisen
Im Abendrot die Sonne taucht
der Stress des Alltags ist verraucht

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 164 aus Band 3)

Anmerkung: Dieses Gedicht ist im

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Probstzella-Lehesten-Marktgölitz, Ausgabe 24. Jahrgang Nr. 7, Seite 7, 3. Juli 2013 abgedruckt.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Das große Schiff (155)

Dienstag, Oktober 9th, 2007 | Glück, Sommer, Träume, Urlaub | Keine Kommentare

 

  

Das große Schiff 

Das Schiff, das um die Ecke biegt
in seiner Schönheit dich besiegt
Die Größe, die ist eine Wucht
du hätt´st so gern darauf gebucht

Das Fernweh zieht dich magisch an
was ist denn an der Ferne dran
Du träumst von einer weiten Reise
Das Schiff fährt vorbei, ja auch so leise

Auf Deck noch die Musikkapelle grüßt
und den Passagieren das Leben versüßt
Der Kapitän grüßt noch mit lautem Ton
schon ist es fort, auf und davon

Du winkst dem Schiff noch hinterher
und hoffst auf eine Wiederkehr

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 155 aus Band 3)

————————————————————————————

Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , , , , , ,

Leise fährt das Segelboot (169)

Dienstag, Oktober 9th, 2007 | Sommer, Träume, Urlaub | Keine Kommentare
Leise fährt das Segelboot

Leise fährt das Segelboot

 

Leise fährt das Segelboot 

Leise fährt das Segelboot
auf dem Meer durchs Abendrot
Möwen überm Wasser kreisen
Menschen auf den Booten speisen

Herrlich ist das Jachtenleben
was würd´ mancher dafür geben
um zu fahren auf dem Boot
auf dem Meer im Abendrot

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 169 aus Band 3)

Tags: , , , , , , , , ,

Urlaubsreisen (104)

Dienstag, September 18th, 2007 | Europa, Urlaub | Keine Kommentare

 

Urlaubsreisen

Urlaubsreisen, schönes Land
Land du bist so unbekannt
Zeig deine Schönheit, Urlaubsland
oder liegst du nur am Strand

Fremde Kulturen
such doch die Spuren
Fremder in einem fremden Land
für sie ist es ihr Heimatland

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 104 aus Band 2)

Tags: , , , , ,

Urlaubsort, Erholungszeit (282)

Samstag, September 1st, 2007 | Allgemein, Urlaub | Keine Kommentare

 

Urlaubsort, Erholungszeit 

Urlaubsort, Erholungszeit
der Stress des Alltags, der ist weit
Erholung ist jetzt angesagt
damit du Kraft und Freude tankst

Mit Freunden nun zusammensitzen
bei fröhlich Spaß und auch bei Witzen
Gemütlich mal einen Wein probieren
die Landschaft und die Leute studieren
Mit dem Fahrrad mal das Land erkunden
und dabei eine schöne Kneipe finden

Die Urlaubszeit einfach genießen
auf den Höhen, auf den Wiesen
Erholt kehrst du dann wieder heim
bis der Alltagsstress kehrt ein

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 282 aus Band 8 )

Anmerkung: Diese Gedicht ist in der Mitarbeiterzeitung 1/2011 „JUMOlife“ der JUMO GmbH in Fulda auf Seite 12 abgedruckt worden.

Tags: , , , , , ,

Toskana (272)

Donnerstag, August 30th, 2007 | Allgemein, Europa | Keine Kommentare

 

Toskana

Toskana, Land im Sonnenschein
bei dir sitzt man gerne bei einem Glas Wein
Das Land das ist so wunderschön
dort möchst du gern spazieren gehen

Man hat den weiten Blick ins Land
und liegt so gerne an dem Strand
Toskana, Land du bist so fein
da fällt es schwer, wenn du musst heim

Toskana, Land mit weiter Sicht
kennst du die Toskana nicht
so solltest du doch bald erstreben,
Toskana beim Besuch erleben
Toskana einmal selbst gesehen
dann willst du sie gerne wieder sehen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 272 aus Band 7)

Tags: , , , , , , , , , ,

Wohnwagen (273)

Donnerstag, August 30th, 2007 | Allgemein, Europa | Keine Kommentare

 

Wohnwagen

Mit dem Wohnwagen auf Reisen gehen
da kann ich ferne Länder sehen
Mit dem fahr ich so gerne raus
weil da ist immer mein Zuhaus

Italien, Frankreich und auch Spanien
sogar schon runter nach Arabien
In ferne Länder komm ich raus
er ist ja immer mein Zuhaus

Und wenn es lange Wege geht zurück
da hab ich immer wieder Glück
Ich brauch ja gar nicht lang zu suchen
und brauch auch gar nicht mehr zu buchen

Mein Wohnwagen ist mein Zuhaus
bis ich mit ihm zurück nach Haus

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 273 aus Band 7)

Tags: , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.