Tiere

Ein Bächlein (1346)

Montag, November 2nd, 2015 | Allgemein | Keine Kommentare

Ein Bächlein

Ein Bächlein plätschert vor sich hin
durchs Wasser schnell die Fische ziehn
Ein Vogel tränkt sich an der Furt
das ist des Tages Neugeburt

Die Sonne scheint durch schmale Ritzen
und manche Tiere, die die flitzen
durch Morgennebel in das Tal
die dunkle Nacht sie war einmal

Ein Vogel zwitschert sein Morgenlied
der Tag nun wieder Sonne sieht
So ist es schön am heutigen Morgen
der Wald kann Tiere gut versorgen

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1346 aus Band 50)

Tags: , , , ,

Die kleine Meise (1124)

Sonntag, Oktober 16th, 2011 | Tiere | Keine Kommentare

Die kleine Meise

Als die kleine Regenmeise
einverleibte sich die Speise
war´s um diesen Wurm geschehen
denn sie hatte ihn gesehen

Als der dicke Regenwurm
blickte aus dem Boden stumm
sah ihn doch die kleine Meise
und verdrückte ihn als Speise

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1124 aus Band 41)

Tags: , , , , , ,

Erholung (1045)

Sonntag, September 26th, 2010 | Frühjahr, Glück, Sommer | Keine Kommentare

 

Erholung

Spazieren gehn in Wald und Flur
gibt viel zu sehen in der Natur
Die Blumen blühn, ein Specht im Wald
Der Skihang leer, ist nicht mehr kalt

Ein Wildbach plätschert vor sich hin
im weiten Fern die Rehe ziehn
Erholungszeit auf all den Wegen
am Rande stehen auch viel Reben

Erholung ist spazieren gehn
kannst auch mit Fahrrad dieses sehn
Mit Foto gehen auf die Pirsch
mit Glück siehst du vielleicht einen Hirsch

Halt einfach nur die Augen auf
siehst du das Leben in seinem Lauf
Erholung ist für dich dies Glück
das kommt zu dir sehr gern zurück

 

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1045 aus Band 38 )

Tags: , , , , , , ,

Tiere

Mittwoch, November 5th, 2008 | Bilder, Tiere | Keine Kommentare
Wie ist es in der Sonne schön

Wie ist es in der Sonne schön

In der Sonne 2008

Schaut wie schön ich bin.

Schaut wie schön ich bin.

So schön lebt es sich in München

Sonnenbaden am Ostseestrand

Sonnenbaden am Ostseestrand

Tags: , ,

Im alten Haus (320)

Sonntag, Oktober 28th, 2007 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Im alten Haus

Im alten Haus die Kerzen brennen
die grauen Mäuse bekommen das Rennen
Im Dachstuhl noch die Eule sitzt
da schlägt doch ein im Kamin der Blitz
Und lange hallt das Donnergrollen
vor Schreck die Mäuse sich nun trollen

Der Kater schaut entsetzt daher
er findet keine Mäuse mehr
und hofft, es kehrt jetzt ein die Ruh
und Mäuse kommen auf ihn zu

Bis dann die Donner wieder grollen
die Mäuse sich von dannen trollen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 320 aus Band 9)

Tags: , , , , , ,

Blitz und Donner (673)

Samstag, Oktober 27th, 2007 | Angst, Nacht, Tiere | 1 Kommentar

 

Blitz und Donner

Es blitzt, es donnert und es kracht
Schnell bist du um den Schlaf gebracht
Die Blitze sind nett anzusehn
kann man sie aus der Ferne sehn

Nur wenn es dauernd blitzt und kracht
dann ist die Vorsicht angedacht
Es zuckt, die Angst, wenn es so hell
kommt auch der Donner dann sehr schnell

Auch jeder Hund wird da schnell munter
wenn es das Wetter treibt noch bunter
Die Katze schaut ängstlich daher
und findet keine Mäuse mehr

Die haben sich sehr schnell verzogen
vor diesem Wetter
dem da oben

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 673 aus Band 23)

Tags: , , , , ,

Es kläfft der Hund (650)

Freitag, Oktober 26th, 2007 | Tiere | Keine Kommentare

 

Es kläfft 

Es kläfft der Hund der Nachbarschaft
und du wirst um den Schlaf gebracht
Weil er sein Maul nicht halten will
ist´s in der Nacht hier nicht mehr still
Oh, gib dem Hund doch was zu tun
und du kannst endlich wieder ruhn

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949) 

kläfft kann man durch bellt ersetzen und
 kläfft und Hund durch schreit und Mann
und dem Mann)

(Nr. 650 aus Band 22)

Tags: , , , , ,

Die Grille (528)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Tiere | Keine Kommentare

 

Die Grille 

Die Grille zirpt laut durch die Nacht
die Töne weithin schallen
Vom Weibchen ist´s noch nicht erhört
die Töne noch nicht gefallen

Er ruft seit Stunden unentwegt
und ist doch ganz allein
Als Grillenpaar ist man zu zweit
kann gar nicht anders sein

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 528 aus Band 18)

Tags: , , , ,

Der froher Spatz (518)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Tiere | Keine Kommentare

 

Der frohe Spatz 

Ein froher Spatz ein Weizenkorn findet
und er dazu sich überwindet
es heim zu bringen in sein Nest
da gibt es jetzt ein kleines Fest

Ein Regenwurm zu neugierig geworden
liegt auch schon bei der Spatzenschar
Frau Spatz sieht ihre jungen Kinder
die Schnäbel aufsperren, wie die Rinder

Zu füttern gilt die Spatzenschar
dazu sind Eltern halt mal da
Herr Spatz derweil nach dem Rechten schaut
weil der Katze er nicht traut
Damit sie seine Familie nicht findet
lenkt er sie ab, dass sie verschwindet

So kehrt er heim zu seiner Spatzenschar
die findet er so wunderbar
So will er weiter für sie sorgen
am frühen Abend und am Morgen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 518 aus Band 17)

Tags: , , , , ,

Bauer Lobesam (472)

Freitag, September 28th, 2007 | Sonstige Gedichte, Tiere | Keine Kommentare

 

Bauer Lobesam 

Es rief der Bauer Lobesam
mal eben bei einem Doktor an
ob er nicht mal eben kommen möcht
seiner Kuh im Stall der geht´s so schlecht

Der Doktor schaut die Kuh sich an
und ruft den Bauer Lobesam
Er sagt: der Kuh, der geht´s nicht schlecht
und dass sie auch bald Nachwuchs brächt

Was habe er denn mit seiner Kuh getan
fragt er den Bauer Lobesam
Die Kuh, die sei mal ausgebüxt
und so kam sie halt mal zurück

So ist es halt auf fremden Wegen
ob Mensch, ob Tier, man bekommt den Segen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 472 aus Band 15)

Tags: , , ,

Paul (457)

Freitag, September 28th, 2007 | Sonstige Gedichte, Tiere | Keine Kommentare

 

Paul

Ich bin ein Hund
und lebe gesund

Muss auch viel laufen,
mit Herrchen sausen
Ich bin ein Hund
und lebe gesund

Ich geh viel wandern
vom Baum zum andern
Ich bin ein Hund
und lebe gesund

Darf Katzen nicht jagen
will Herrchen nicht haben
Ich bin ein Hund
und lebe gesund

Bekomm auch mein Fressen
ohne jagen zu müssen
Ich bin ein Hund
und lebe gesund

Stündlich die Runden
hat Herrchen erfunden
Ich bin ein Hund
und lebe gesund

Nach den vielen Runden
die Herrchen erfunden
Ich bin ein Hund
und Herrchen gesund

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 457 aus Band 15)

Tags: , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.