Stadtgedicht

Eine Stadt (1503)

Montag, August 20th, 2018 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Eine Stadt

Eine Stadt mit alten Mauern,
alten Häusern wunderschön
lädt doch ein, hier zu verweilen
weil das Städtchen ist so schön

Handwerkskunst kann man betrachten
sehr gepflegt ist Haus und Garten
und der Kellner in dem Gasthaus
lässt dich auch nicht lange warten

Im Biergarten unter den Kastanien
sitzt du nun und trinkst dein Bier
auch der Einheimische setzt sich zu dir
freundlich sind die Menschen hier

vieles kann er dir erzählen
von der Stadt und jedem Haus
und als Danke fürs Informieren
gibst du ihm noch ein Bierchen aus

©Gerhard Ledwina(*1949)
19.01.2018
(Nr. 1503 aus Band 57)

Tags: , , , , , , ,

Frauenkirche (Dresden) (1148)

Sonntag, August 5th, 2012 | Angst, Geschichte, Hoffnung, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare
Frauenkirche Dresden 2012

Frauenkirche Dresden 2012

Frauenkirche

Aus Stein ist sie ein Wunderwerk
was war sie durch den Krieg zerstört
lang lagen die Stücke auf dem Boden
nun sind einzelne Original-Steine wieder oben

Die Schönheit der Kirche, sie ist richtig toll
von Menschen besucht und manchmal sehr voll
steht sie im Tale, ist von weithin zu sehn
in Schönheit und Pracht kann sie wieder stehn

Gedenket der Menschen, ihrem Elend und Leid
der gewaltigen Zerstörung, die ging hier sehr weit
Ein Aufruf zum Frieden und zum Verstehn
und lass jede Kriegskunst für immer vergehn

Autor: Gerhard Ledwina (*1949)

5.8.2012

(Nr. 1148 aus Band 42)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Hamburg (1070)

Montag, Dezember 20th, 2010 | Allgemein, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Hamburg

Stadt in Vielfalt, Völkersprachen
bunt gemischt in allen Straßen
Große Stadt, du bist ein Meer
viele Menschen, lieben dich sehr

Stadt im Wind und wunderschön
kannst auch dort spazieren gehn

Alte Häuser sind saniert
mit viel Herzblatt aufgespürt
sind gerichtet, angestrahlt
diese Arbeit macht sich bezahlt

Hier sind Menschen noch im Reinen
müssen bei Neubauten manchmal weinen
gestalten sie die alte Pracht
die diese Stadt zum Erlebnis macht

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1070 aus Band 39)

November 2010

Tags: , , , , , , ,

Ich will nach Berlin (1053)

Montag, Dezember 20th, 2010 | Berlin, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Ich will nach Berlin

Ich will nach Berlin
durch diese Gassen ziehn
möcht Menschen kennen lernen
bei Berlin komm ich ins Schwärmen

Die Stadt, die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Möcht viel Fotos machen
mit dem Ein oder Anderen lachen
möcht viel Geschichte sehn
bis abends gern nach Zehn

Möcht stundenlang dort sitzen
vielleicht auch mal recht schwitzen
Würd auf den Funkturm fahren
wo die Menschen stehn in Scharen

Die Stadt, die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Möcht Freunde wieder treffen
mit ihnen lang sich setzen
lass gern die Stadt mir zeigen
die unendlich große Weiten

Die Stadt die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Möcht auf der Spree mal fahren
mit der U-Bahn und den Bahnen
möcht „Else“ mal besteigen
und oben dort verweilen

Die Stadt, die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Möcht auf den Reichstag steigen
Berlin in seinen Weiten
möcht über den Kuhdamm gehn
an manchen Ecken stehn

Die Stadt, die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Möcht mal nach Köpenick schauen
zu einem, der konnte sich was trauen
möcht auch noch Spandau sehn
und dort zur Zitadelle ziehn

Die Stadt, die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Möcht an der Oberbaumbrücke stehn
und dort zu beiden Seiten gehn
um noch zum großen Tor zu gehn
auch um dort auf beiden Seiten zu stehn

Die Stadt, die ist so schön
möcht durch diese Gassen ziehn

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1053 aus Band 39)

Anmerkung:

Dieses Gedicht wurde im Lilienthal Gymnasium in Berlin von Yesim Kilic im Rahmen des 17. internationalem Literaturfestival Berlin 2014 vorgelesen.

Tags: , , , , , ,

Baden-Baden

Dienstag, November 4th, 2008 | Baden-Baden, Bilder | Keine Kommentare
Baden-Baden

Baden-Baden

Wer kennt es nicht. Den schönen Blick auf die Innenstadt von Baden-Baden. Mit Blick auf die „Stiftskirche“, das „Neue Schloß“ und den Merkur.

 

Herbst-Spaziergang an der Oos

Herbst-Spaziergang an der Oos

Schön ist es in der Lichtentaler Allee an der Oos im Herbst spazieren zu gehen.

Tags: , , , , , , , , , ,

Das Gänseliesel (344)

Dienstag, Oktober 30th, 2007 | Arbeitsleben, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 Das Gänseliesel

 

 

Es wird die Dame herzhaft geküsst,
damit ein jeder nicht vergisst,
dass er ab jetzt ein Doktor ist

Er steigt empor auf das Podest
und hält sich an der Dame fest
Ein Sträußchen wird  der Dame gereicht,
weil er sein Ziel nun hat erreicht
 
Nun wird geküsst mit viel Hallo,
da ist die ganze Freundesschar doch froh,
wenn er dann wieder abgestiegen
und sie dann ihre Feier kriegen
 
Nur gut, dass es in dieser Stadt
den Gänselieselbrunnen hat
 
 Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Anm. Dieser Brunnen steht in Göttingen)
(Nr. 344 aus Band 10)
 

Tags: , , , , , ,

Die Altstadt (252)

Montag, Oktober 15th, 2007 | Allgemein, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Die Altstadt 

Die Altstadt ist so wunderschön
willst gern in diesen Gassen geh´n
Ist doch schön, die alte Stadt
kannst dich sehen gar nicht satt

Gehst auch gerne zum Flanieren
oder einfach nur spazieren
Setzt dich hin, genießt die Ruh
iss auch noch ein Eis dazu

Schön ist´s in der alten Stadt
die so schöne Gassen hat

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 252 aus Band 7)

Tags: , , , , , , ,

Es ist … (200)

Sonntag, Oktober 14th, 2007 | Berlin, Europa | Keine Kommentare

 

Es ist …

Es ist die große Stadt Berlin
da zieht´s mich immer wieder hin
Die Stadt, die ihre Geschichte lebt
wie hat die Stadt denn schon gebebt

Dort gibt es Elend und auch Leid
für andere ist sie Zeitvertreib
Da gibt es Prunk und auch Vergnügen
die Hütchenspieler, die Menschen betrügen

Die Stadt von Königen und von Kriegen
und konnte das Unrecht doch besiegen

Kennst du die große Stadt Berlin
dann zieht´s dich immer wieder hin

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 200 aus Band 4)

Tags: , , , , , , , , , , , ,

In Baden-Baden (317)

Freitag, Oktober 12th, 2007 | Baden-Baden, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

In Baden-Baden

In Baden-Badens kleine Welt
wird aufgestellt ein großes Zelt
Südwestrundfunk und große Welt
sich eingefunden im kleinen Zelt

Da wird die Stadt gleich riesengroß
in ihr ist wieder etwas los
Die Jugend freut sich, ist was los
Südwestrundfunk, wie machst du das bloß

Die Stadt lebt auf, in einem kleinen Zelt
zu Gast bei ihr die große Welt
Die Jugend lebt auf dieser Welt
aber nicht nur in einem Zelt
Drum kleine Stadt, mach wieder etwas los
dann bist du für die Jugend auch ganz groß

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 317 aus Band 9)

Tags: , , , , , , ,

An der Oos (100)

Donnerstag, Oktober 11th, 2007 | Baden-Baden, Europa | Keine Kommentare

 

An der Oos

An der Oos und an der Therme
da find ich meine Wärme
An der Oos, am Waldesrand
ich einst die Liebe fand
An der Oos spazieren gehen
kannst du viele Menschen sehen

An der Oos, da kannst du sehen
oder ins Museum gehen
An der Oos, da kannst du hören
im Festspielhaus die Sinne betören
An der Oos, da kannst du spielen
in der Spielbank, aber auch Geld verlieren

An der Oos, da kannst du speisen
im Kurhaus bei musikalischen Weisen
An der Oos, wird von vielem berichtet
Dostojewski hat dort seinen „Spieler“ gedichtet

An der Oos, an der Oos da lädt´s dich ein
zu Wald, zu Wasser und zum Wein
An der Oos, an der Oos
da ist doch immer etwas los
An der Oos, an der Oos
da lebt es sich famos

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 100 aus Band 1)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.