Sommer

Urlaubsstunden (526)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Urlaub | Keine Kommentare

 

Urlaubsstunden 

Viele Jahre, Urlaubsstunden
in dem Ort, der einem gefällt
das ist Urlaub und Erholung
einzig dies, was wirklich zählt

Gastfreundlichkeit und nette Worte
Berge und ein weiter Blick
denkt man gerne an die Tage
an die Urlaubszeit zurück

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 526 aus Band 18)

Tags: , , , , , , , , ,

Am Strand stehen (516)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Sommer, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Am Strand stehen

Eine Lehrerin, die am Strande steht
und weithin in die Ferne sieht
die sieht ein Schiff, so wunderschön
aufgetakelt in die Ferne zieh´n

Viel Leben ist ja dort an Bord
Sie wäre so gerne auch mal dort
Viel Leben ist hier auch am Strand
von den Schülern, außer Rand und Band

Sie toben so um sie herum
es gibt genug für sie zu tun
Sie ist verantwortlich und in der Pflicht
dass möglichst keiner sich etwas bricht

Sie sorgt, sie lenkt im Freizeitheim
bis sie wieder alle hat daheim
Dann denkt sie an den Strand zurück
und an das Schiff, das weit entrückt

Sie hofft, das Schiff bald wieder zu sehen
um mit ihm in die Ferne zu ziehen
befreit von aller Last und Sorgen
die beginnen wieder am ersten Schultagmorgen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 516 aus Band 17)

Tags: , , , , , , , ,

In einer lauen Sommernacht (437)

Dienstag, Oktober 16th, 2007 | Freundschaft, Glück, Liebe, Nacht, Sommer | 1 Kommentar

 

In einer lauen Sommernacht

In einer lauen Sommernacht
möcht ich so gern spazieren gehn
und nach den vielen Sternen sehn

Möcht mit Dir im Mondenschein
nach langem Spaziergang gehen heim
und möcht mit Dir die Nacht begießen
mit einem Glas Sekt, bis sieben

Und möcht dann an der Uhrzeit drehn
dass es auch bald wird wieder zehn
Um dann in lauer Sommernacht
spazieren geh´ n
hat Spaß gemacht

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 437 aus Band 14)

Tags: , , , ,

Wie schön (174)

Mittwoch, Oktober 10th, 2007 | Glück, Sonstige Gedichte, Urlaub | Keine Kommentare

 

Wie schön

Wie schön ist doch der Ostseestrand
wenn ich so steh am Meeresrand
Leises Plätschern, Meeresrauschen
kann im Urlaub diesem lauschen

Sehe Schiffe von allen Seiten
Surfer auf den Wellen reiten
Die Seebrücke lädt zum Spaziergang ein
denn ins Wasser reicht sie weit hinein

Die Sonne versinkt im Meeresrand
wenn ich steh am Ostseestrand

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 174 aus Band 3)

Tags: , , , , , , , , , , ,

Warm und kalt (758)

Sonntag, September 23rd, 2007 | Herbst, Sommer | Keine Kommentare

 

Warm und kalt

Kraftvoll scheint die Sonne am Tag
die Wolken ziehen dahin
und Wärme ist fast eine Plag
Es sei dem Tag verziehn

Genießen kann man draußen Zeit
Die Licht und Freude bringt
Denn bald ist es schon Weihnachtszeit
die uns nach innen zwingt

Es ist doch schön, wenn Wolken ziehn
am großen Himmelsblau
Die Wolken mit dem Lichte spieln
die Sommersonnenschau

Auch wenn sie schon mal dunkler werden
mit Regen, Kraft und Wind
So dass es kühler wird auf Erden
Der Sonne sei es verziehn.

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 758 aus Band 27)

Tags: , , , , , , ,

Sommer ade (774)

Mittwoch, September 5th, 2007 | Allgemein, Herbst, Sommer | Keine Kommentare

 

Sommer ade

Sommer zieht sich schon zurück
Herbst kommt stürmisch, Stück für Stück
Tage mit mehr Dunkelheit
ziehen in das Leben ein

Sommerzeit, die ist so schön
lässt man ungern wieder ziehn
Herbst mit seinen bunten Farben
sich so in das Leben graben

Sommer, Wärme ist doch schön
ist der Kälte vorzuziehn
Mit den hellen langen Tagen
sich in Sommerlust zu baden

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 774 aus Band 27)

Tags: , , , , , , , ,

Sternschnuppensommer (769)

Mittwoch, August 29th, 2007 | Allgemein, Sommer | Keine Kommentare

 

Sternschnuppensommer

Hell der Strahl
die Nacht erhellt
Sternschnuppenstrahl
vom Himmel fällt

Sternenklar und wolkenlos
Schnuppenzahl, die ist sehr groß
Wunderschön mit anzusehn
Sternschnuppen vom Himmel ziehn

Wünsche, diese fallen begleiten
aus der Ferne, aus den Weiten
Musst du raus ins Freie gehn
Sternschnuppensommer so zu sehn

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 769 aus Band 27)

Tags: , , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.