Schiffe

Ich vermisse (1638)

Sonntag, Februar 28th, 2021 | Ostsee, Seegedicht, Sommer, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Ich vermisse

Ich vermisse die Wellen
den Wind und das Meer
das Rauschen des Wassers
kein Möwenschrei mehr

der Abend ist dort heller
und der Strand ist so schön
am Deich noch spazierend
den Sternenhimmel sehn

auf der Seebrücke stehen
um Schiffe zu sehn
weit in der Ferne
nur du musst schon geh´n

die Zeit an der Küste
ist leider vorbei
kein Blick auf die Küste
und kein Möwengeschrei

1.9.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 638 aus Band 62

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , , ,

Groß sind hier (1602)

Samstag, Dezember 19th, 2020 | Glück, Ostsee, Seegedicht, Sommer, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Groß sind hier

Groß sind hier so manche Schiffe
viele Menschen sind an Bord
reisen über Ozeane, über Meere
weit und lange fort

Genießen so die vielen Stunden
zu gleiten über See und Meer
um Essen brauchen sie sich nicht kümmern
die Restaurants geben Vieles her

Die Mannschaft dieses großen Schiffes
versorgt die Gäste wirklich gut
zu Hause sprechen sie über die Schifffahrt
und machen anderen Menschen Mut

28.08.2019 am Schönberger Strand
©Gerhard Ledwina
Nr. 1602 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , , ,

Am Schönberger Strand (1121)

Dienstag, September 27th, 2011 | Frühjahr, Herbst, Sommer, Sonstige Gedichte, Urlaub, Winter | Keine Kommentare

Am Schönberger Strand

Am Schönberger Strand
da liegt recht viel Sand
Dort kannst du schön baden
deine Seele sich laben

Siehst Schiffe in den Weiten
kannst gerne auch reiten,
mit dem Fahrrad an den Strand
oder lange liegen im Sand

Hier kann man viel sehen
oder einfach nur gehen
Die Möwen, die kreisen
gehst einfach schön speisen

Zum Fischlokal an den Strand
genieße dies Land

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1121 aus Band 41)

Dieses Fischrestaurant kann man gerne empfehlen:

http://www.seesternkalifornien.de/

Tags: , , , , , , , , ,

Die Freude aufs Meer (1040)

Sonntag, September 26th, 2010 | Urlaub | Keine Kommentare

 

Die Freude aufs Meer

Die Freude auf Sonne, Strand und Meer
Komm doch vom tiefen Land ich her
genieß die Wellen, Wasserrauschen
mit dem Surfbrett auf den Wellen sausen

Genieß den Fisch, die Lebensart
das Bier wird mit einem Korn gepaart
die weite Sicht und Schiffe ziehn
nur schade, dass man muss bald wieder gehn

Du nimmst dir vor, kommst wieder her
zur Sonne, Strand und weitem Meer
mit Freude auf das Wasserrauschen
um freudig in das Meer zu tauchen

 

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1040 aus Band 38 )

Tags: , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.