Nachwuchs

Das Große Glück (1501)

Montag, August 20th, 2018 | Glück, Kinder, Kindergedichte | Keine Kommentare

Das große Glück

Das große Glück
in den Händen zu halten
so zierlich und klein
und auch noch mit Falten

der erste Schrei tönt
was ist da denn geglückt
die Herzen werden warm
und sind voll entzückt

so wird das Kindlein
ganz vorsichtig gedrückt
und auch die Fotos
die werden gezückt

so schaut die große Schwester
diesem Treiben noch zu
und denkt so für sich
wann gibt dieser Schreihals denn Ruh

doch nun darf auch sie
das Kindlein mal halten
wird nun ganz freundlich
und lacht mit den Alten

Die Familie ist stolz
und glücklich zugleich
kommt auch ein Kindlein
zu ihnen in ihr Reich

17.01.2018
©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1501 aus Band 57)

Tags: , , , , , , ,

Das Wunder an sich (1500)

Donnerstag, Februar 8th, 2018 | Glück, Kinder, Kindergedichte | Keine Kommentare

Das Wunder an sich

Das Wunder an sich
ein Kindlein für dich
mit Hoffen und Bangen
im Glück so gefangen

die Eltern sich freuen
das Glück mit dem Neuen
noch Wochen vergehen
bis kommen die Wehen

wie wird es einem so warm
ein neues Kindlein im Arm

©Gerhard Ledwina(*1949)
16.01.2018
Nr. 1500 aus Band 56

Tags: , , , , ,

Wie soll (1311)

Donnerstag, April 2nd, 2015 | Kinder, Kindergedichte | Keine Kommentare

Wie soll

Wie soll ich mich denn bemerkbar machen
kann noch nicht reden, noch nicht lachen
deshalb schrei ich manchmal sehr
Eltern kommt doch zu mir her

Bald werd ich mit Mutter lachen
mit dem Vater Späße machen
auch die Oma freut sich sehr
kommen alle zu mir her

Werde im Wagen dann bald sitzen
mit Opa durch die Straßen flitzen
ach wie freuen sich alle sehr
seht nur alle zu mir her

Autor: ©Gerhard Ledwina (*1949)
1.4.2015 im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , , , , , , , ,

Großeltern (1280)

Freitag, Oktober 31st, 2014 | Glück, Hoffnung | Keine Kommentare

Großeltern

Großeltern zu werden
dies kann man sagen
besteht am Anfang
nur mal aus Warten

Wird es ein Mädchen oder
bekommt sie einen Knaben
da können die Großeltern
nur einmal raten

Trotz dieses Wartens
ist es ein Glück
denken die Großeltern
an ihre Jugend zurück

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
29.10.2014
im Heimatmuseum Sandweier
(Nr. 1280 aus Band 48)

Tags: , , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.