Jahresendegedicht

Die dunklen Tage (1223)

Dienstag, Januar 2nd, 2018 | Angst, Jahreswechsel | Keine Kommentare

Die dunklen Tage

Lange sind die dunklen Tage
das Jahr neigt sich dem Ende zu
Die Seele liegt auf einer Waage
lässt sie jetzt auch noch Freude zu?

Der Mensch nicht fröhlich ist gestimmt
bis dass die Weihnachtsbeleuchtung klimmt
Er sich kann fröhlich vorbereiten
auf die schöne Weihnachtszeiten

So kommt er gut über diese Zeit
wenn auch der Sommer ist noch weit
Die Jahreszeit schreibt in die Seele
auch wenn sich mancher dabei quäle

Das Jahr hat für jeden eine schöne Zeit
Sei du mit dem Herzen dafür bereit

©Gerhard Ledwina(*1949)
30.10.2013 im Heimatmuseum Sandweier
Nr. 1223 aus Band 45

Tags: , , ,

Das Jahr geht zu Ende (1161)

Montag, Januar 1st, 2018 | Jahreswechsel | Keine Kommentare

Das Jahr geht zu Ende

Das Jahr geht zu Ende
die Tage vorbei
gibt dies eine Wende?
neue Tage herbei

Das Jahr geht zu Ende
alte Sorgen vorbei
gibt dies eine Wende?
keine Sorgen dabei

Das Jahr geht zu Ende
im neuen mehr Glück
ist dies eine Wende?
lass die Sorgen zurück

Das Jahr beginnt friedlich
Sorgen liegen zurück
dies ist doch so herrlich
schöne Tage im Glück

©Gerhard Ledwina(*1949)
Jahr 2012/2013
Nr. 1161 aus Band 43

Tags: , , , , ,

Wunsch (1297)

Mittwoch, Dezember 31st, 2014 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Wunsch

Ich wünsche euch Gesundheit
an all euren Tagen
möget nur Glück
und Freude haben

Wünsche euch die Ruhe
die im Leben man braucht
so dass jeder Ärger
sehr schnell ist verraucht

Möget am Ende des Jahres
doch sagen
„Wurde von Glück
und Freude getragen“

Autor: Gerhard Ledwina(*1949)
31.12.2014
(Nr. 1297 aus Band 48)

Tags: , , , , , ,

Das Jahr (1160)

Dienstag, Oktober 30th, 2012 | Allgemein, Jahreswechsel, Winter | Keine Kommentare

Das Jahr

Das Jahr, das geht dem Ende zu
du kommst nun auch zu etwas Ruh
Besinnung in den letzten Tagen
war´s schön, war´s schlecht
wer kann dies sagen

So hältst du inne, betest auch
so war es immer, so ist´s Brauch
der Kirchgang, der gehört auch dazu
da findest du Frieden und innere Ruh

Es kann so das Jahr zu Ende gehen
die alten Sorgen, mit ihm verwehen
So hast du Kraft fürs neue Jahr
im Innern den Frieden, ist alles wieder klar

Autor: © Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr.: 1160 aus Band 43)

Tags: , , , , , , , ,

Die Jahreswende (369)

Dienstag, Oktober 30th, 2007 | Jahreswechsel | 1 Kommentar

 

Die Jahreswende

Die Jahreswende
kommt mit Schritten
auf den Menschen
zugeritten
Die Zeit, die doch
sehr schnell vergeht
Das Alter
auf dich zugeweht

So ist das Leben
schnell vorbei
für dich war es
nicht einerlei
Genieß die Zeit
die schnell vergeht
wenn es zur Jahreswende geht

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 396 aus Band 11)

Anmerkung: Dieses Gedicht wurde in den St. Ulricher Gemeinde-Nachrichten der Gemeinde St. Ulrich bei Steyr, Ausgabe 7, 2011 Dez-Jan, Titelseite,“Jahreswende“ Dez. 2011 abgedruckt.

Tags: , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.