Herbststurm

Ein Sturm fegt (570)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Angst, Herbst | Keine Kommentare

 

Ein Sturm

Ein Sturm tobt
über´s weite Land
und Bäume
brechen
die Äste fliegen
ins Dickicht
in dem
ein Fuchs sucht
seinen Bau
und Menschen eilen
um Schutz zu suchen
wie die Tiere
geduckt
streckend
denn Sturm
fegt über´s weite Land

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 570 aus Band 19)

Tags: , , , , ,

Herbst II (529)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Herbst | Keine Kommentare

 

Herbst 

Dunkle Wolken
der Wind, der bläst auf
Braun werdende Blätter
der Herbst, der kommt auf

Der Regen, der trommelt
von oben herab
Die Nässe kommt gratis
den Herbst gibt es satt

Die Menschen, die flüchten
in das Haus schnell zurück
und denken an den Sommer
mit Freude zurück

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 529 aus Band 18)

Tags: , , , , , , , , ,

Novembersturm (463)

Mittwoch, Oktober 17th, 2007 | Angst, Herbst, Weihnacht, Winter | Keine Kommentare

 

Novembersturm 

Novembersturm fegt über’s Land
die Äste brechend biegend
Der Mensch, der kommt nach Haus gerannt
quer über der Straße liegend

Die Blätter, die sind aufgetürmt
der Winter ist bereit
der Igel sucht sich ein Quartier
bald ist es Weihnachtszeit

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 463 aus Band 15)

Tags: , , , ,

Der Wind (270)

Donnerstag, August 30th, 2007 | Allgemein, Herbst | 1 Kommentar

 

Der Wind

Der Wind rauscht durch den Blätterwald
und diese Blätter fallen bald
Wenn sie vom Herbststurm angetrieben
sich wirbelnd auf den Boden schieben
Dann ist das Grün Vergangenheit
und der Winter, der ist nicht mehr weit

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 270 aus Band 7)

Anmerkung: Dieses Gedicht ist in

  1. ) „Aktuelles“ Mitteilungsblatt Gesamtgemeinde Bardowick, Ausgabe 5/2009, auf der Titelseite abgedruckt worden.
  2. ) Leuziger Zytig 02-14, ch,  Seite 2,  Ausgabe 2, Dezember 2014 abgedruckt worden.

Tags: , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.