Großelternglück

Die kleinen Kinder (1625)

Dienstag, Dezember 22nd, 2020 | Glück, Kinder, Kindergedichte, Liebe | Keine Kommentare

Die kleinen Kinder

Die kleinen Kinder bringen Freude
weil sie so knitz und pfiffig sind
wenn sie so radebrechend spielen
kommt ihnen immer wieder etwas in den Sinn

was machen Enkelkinder doch für Freude
auch wenn man sie noch nicht versteht
so hell sind sie in ihrem Köpfchen
nur schade, dass die Zeit so schnell vergeht

8.3.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 1625 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , , ,

Oma und Opa (1620)

Sonntag, Dezember 20th, 2020 | Glück, Kinder, Liebe | Keine Kommentare

Oma und Opa

Oma und Opa schmelzen dahin
wenn sie ihre Enkelkinder sehn
diese kleinen lustigen Wesen
sind immer aufgelegt zu Späßen

kommen immer wieder auf neue Ideen
probieren wie weit können sie gehen
schauen dabei dich schelmisch an
so dass man eigentlich nur lachen kann

Verführen Großeltern mit schrägem Blick
und ziehen ihr Händchen trotzdem nicht zurück
doch wenn sie dann kommen, sich an Großeltern drücken
schlägt deren ihr Herz vor lauter Entzücken

26.02.2020 im Heimatmuseum Sandweier
©Gerhard Lewina
Nr. 1620 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , ,

Wie strahlen (1612)

Samstag, Dezember 19th, 2020 | Glück, Kinder, Kindergedichte, Liebe | Keine Kommentare

Wie strahlen

Wie strahlen deine kleinen Augen
so fröhlich und so knitz mich an
und ziehen mich mit diesen Strahlen
sofort in einen schönen Bann

was geht in diesem kleinen Köpfchen
wohl in diesem Augenblick nur vor
beginnst mich so schnell durch zu checken
hast doch gleich wieder etwas vor

so gehst du los, die Welt entdecken
und wenn es nur im Zimmer ist
dort oben liegt was, willst dich strecken
kannst es nicht erreichen, was für ein Mist

jetzt strahlen deine kleinen Augen
mich so traurig und so wütend an
und mit diesen kleinen traurigen Augen
ziehst du mich schon wieder in den Bann

30.11.2019
©Gerhard Ledwina
Nr. 1612 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , , , , ,

Das große Glück (1611)

Samstag, Dezember 19th, 2020 | Glück, Kinder | Keine Kommentare

Das große Glück

Das große Glück
auf kleinen Füßen
wie kann es das Leben
doch versüßen

wenn es so tippelt
hin und her
das Laufen ist
ja noch so schwer

nun kann das Kind
die Welt entdecken
und läuft für sich
schon große Strecken

sie merkt sie kommt
jetzt gut voran
ganz anders wie sie
krabbeln kann

28.11.2019
©Gerhard Ledwina
Nr. 1611 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , ,

Die ersten Töne (1617)

Mittwoch, April 8th, 2020 | Glück, Kinder, Liebe | Keine Kommentare

Die ersten Töne

Die ersten Töne aus dem Mund
so plappernd und so kunterbunt
die Ärmchen gehen hin und her
und auch die Beinchen strampeln sehr

du kannst so fröhlich lachend sein
und wenn du Hunger, kannst du schrein
dass man dich fast nicht beruhigt bringt
du bist ja auch noch ein kleines Kind

so erkennst du die Welt mit deinem Blick
und jeden Tag ein neues Stück
kannst auch die Stimmen unterscheiden
den Großeltern damit Freude bereiten

mit Freude wenn man dich kann sehen
und traurig wenn du bald wieder musst gehen
du bist eine süße kleine Maus
mit dir kommt Freude in das Haus

14.01.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 1617 aus Band 61

Tags: , , , , ,

Das kleine Kind (1551)

Dienstag, Juni 25th, 2019 | Glück, Kinder, Kindergedichte | Keine Kommentare

Das kleine Kind

Das kleine Kind im Arm zu halten
auch wenn man da zählt zu den Alten
das Glück erlebt man wieder neu
weil es so schön wenn man dabei

Genießen will man jede Stunde
das Plappern aus dem Kindermunde
man ist so froh und gern dabei
das Kind bekommt nun seinen Brei

©Gerhard Ledwina(*1949)
22.01.2019
Nr. 1551 aus Band 59

Tags: , , , , ,

Oh wie schön (1497)

Mittwoch, Februar 7th, 2018 | Glück | Keine Kommentare

Oh wie schön

Oh wie schön sind doch die Worte
aus dem kleinen Kindermund
wie klingen schön doch diese Sätze
wenn sie gesprochen kunterbunt

wie aktiv ist dieses Kindlein
singt der Oma etwas vor
und zusammen singen sie ein Liedlein
gemeinsam wie in einem Chor

auch dem Opa zaubert´s ein Lächeln
in sein vom Alter gezeichnetes Gesicht
und er freut sich für das Kindlein
dass es heute so schön spricht

©Gerhard Ledwina(*1949)
3.01.2018
im Heimatmuseum Sandweier
Nr. 1497 aus Band 56

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Kleines Kindlein (1309)

Donnerstag, März 5th, 2015 | Glück, Kinder | Keine Kommentare

Kleines Kindlein

Kleines Kindlein liegt im Arm
ist´s bei Mutter doch schön warm
regt die kleinen Fingerlein
kann auch herzhaft recht schon schrein

Wird gehegt und auch gepflegt
behutsam wird ins Bett gelegt
doch am liebsten liegt´s im Arm
dort wo es mollig und schön warm

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
4.3.2015 im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , , , ,

Das große Glück (1308)

Donnerstag, März 5th, 2015 | Glück | Keine Kommentare

Das große Glück

Das große Glück
so klein geboren
es liegt so selig
in der Hand

Mag dieses Glück
nur Freude erleben
und jeder Ärger
es verbannt

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
4.3.2015 im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , , , , ,

Großeltern (1280)

Freitag, Oktober 31st, 2014 | Glück, Hoffnung | Keine Kommentare

Großeltern

Großeltern zu werden
dies kann man sagen
besteht am Anfang
nur mal aus Warten

Wird es ein Mädchen oder
bekommt sie einen Knaben
da können die Großeltern
nur einmal raten

Trotz dieses Wartens
ist es ein Glück
denken die Großeltern
an ihre Jugend zurück

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
29.10.2014
im Heimatmuseum Sandweier
(Nr. 1280 aus Band 48)

Tags: , , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.