Genuß

Man feiert (1288)

Sonntag, Februar 5th, 2017 | Geburtstag | Keine Kommentare

Man feiert

Man feiert gern in froher Runde
und führt ein Bierchen zu dem Munde
genießt den Sekt und auch den Wein
so soll es beim Feiern schließlich sein

Vielleicht gibt es auch einen guten Grund
wenn man das Glas führt zu dem Mund
dann freut euch, wenn ihr sitzt zusammen
das Essen wird für alle langen

Dann hebt das Glas und prostet zu
zum Feiern gehört ein Trunk dazu

©Gerhard Ledwina(*1949)
im Jahr 2016

(Nr. 1288 aus Band 48)

Tags: , , , , , , , ,

Am Strande (1359)

Mittwoch, Januar 6th, 2016 | Ostsee, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Am Strande

Am Strande möchte ich stehen
und Wind um die Nase wehen
den Blick weit in die Ferne
am Himmel abends Sterne

Dem Wasserrauschen lauschen
möchte hier mit keinem tauschen
In der Hand ein Brötchen mit Fisch
ganz lecker und sehr frisch

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
4.1.2016
(Nr. 1359 aus Band 51)

Tags: , , , , , , , ,

Bierfreude (1345)

Montag, November 2nd, 2015 | Allgemein, Glück | Keine Kommentare

Bierfreude

Siebzehn Halbe in der Minute
wandern von dem Tresentisch
und die Biere, die sehr munden
sind so schön und auch so frisch

zu dem Bier kommt noch ein Haxen
knusprig und so wunderschön
da kann man das Bier genießen
proppenvoll nach Hause gehn

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
30.08.2015
(Nr. 1345 aus Band 50)

Tags: , , , ,

Ein Glas vor dir (1335)

Dienstag, August 11th, 2015 | Glück | Keine Kommentare

Ein Glas vor dir

Ein Glas vor dir
wie Sonne Gold
das Leben ist dir
wirklich hold

Ob es ein Wein
oder auch ein Bier
genussvoll ist
die Zeit mit dir

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1335 aus Band 50)

Tags: , , , , , , , ,

Die leichte Brise (1332)

Freitag, Juli 17th, 2015 | Ostsee, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Die leichte Brise

Die leichte Brise um die Nase
den Blick weit auf das Meer hinaus
das sind des Urlaubs schönste Tage
wenn man weit weg ist von Zuhaus

Am Abend einen Fisch genießen
und noch ein kühles Bier dazu
die Sonne ist im Meer verschwunden
am Urlaubsort genießt man Ruh

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
16.07.2015
(Nr. 1332 aus Band 50)

Tags: , , , , , , ,

Aus einem Teig (1286)

Donnerstag, November 27th, 2014 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Aus einem Teig

Aus einem Teig
wird wunderschön
ein Brot
im Ofen
frisch gebacken

Es duftet fein
im Ofenraum
nach all
den vielen Sachen

Man sieht, was man
so schaffen kann
aus Mehl und
anderen Zutaten

Und wenn die Kruste
ist schön braun
ist auch das
Brot geraten

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
26.11.2014 im Heimatmuseum Sandweier
(Nr. 1286 aus Band 48)

Tags: , , , , , , , ,

Auf dem Balkon (1194)

Sonntag, Juli 21st, 2013 | Sommer | Keine Kommentare

 

Licht auf dem Balkon

Sommerabendstimmung

 

Auf dem Balkon

Auf dem Balkon des Sommerabends
brennt die Kerze der Freude
und die Stimmung des Glücks
beendet einen schönen Tag

Genussvoll ist die Zeit
der leiserwerdenden Töne
und die herabsinkende Temperatur
lässt die Mühe des heißen Tages vergessen

Genießen wir die wenigen warmen Sommertage
die uns das Leben beschert
Freuen wir uns auf das Glück
dies erleben zu dürfen

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1194 aus Band 44

Tags: , , ,

Am Strand (1177)

Samstag, Juli 6th, 2013 | Ostsee, Sommer, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Am Abend am Strand

Am Strand

Ein Matjesbrötchen in der Hand
du sitzt genüßlich so am Strand
genießt dein Leben, wunderschön
diese Zeit sollte doch nie mehr vergehn

Du schaust den Möwen gerne zu
die Kinde toben, keine Ruh
genießt dein Leben, hier am Strand
mit Bier und Brötchen in der Hand

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)

Abendstimmung

Abendstimmung

Tags: , , , , , , ,

Musik (768)

Sonntag, Juni 23rd, 2013 | Glück, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Musik

Musik
Klang der Zeit
Verwandlung der Noten
in Melodie und Schönheit

Träume in Höhen und Tiefen
verwandeln sich in Gebilde
der Fantasie

Vielfältig die Kunst
Zeilen mit Noten
in ein rauschendes Fest
der Freude des Hörens
der Sinnlichkeit
und des vielfältigen Klanges
zu verwandeln

Autor: ©Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr.: 768 aus Band 27)

Tags: , , , ,

Schön schmeckt (1175)

Montag, Dezember 3rd, 2012 | Allgemein, Glück, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Schön schmeckt

Schön schmeckt doch die Schokolade
wunderbar und auch so rund
und so wandert dieses Stückchen
sehr galant dir in den Mund

Ach man sollte doch verzichten
doch es fällt unsagbar schwer
wo bekomme ich das nächste Stückchen
Schokolade wieder her

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr.: 1175 aus Band 43)

Tags: , , , , , ,

Wein (1151)

Sonntag, Oktober 21st, 2012 | Glück, Herbst | Keine Kommentare

Wein

Frisch gelesen sind die Trauben
reifen kann der gute Wein
unter Winzers wachen Augen
leuchtet er im Glas sehr rein

Wunderbar, wenn er im Glase
seine Kraft entfalten kann
und die Schönheit seiner Farbe
zieht Genießer in den Bann

Schluck für Schluck wird er genossen
Gaumenfreuden wundervoll
ob es weißer oder roter
Jeder Tropfen ist schon toll

Autor: © Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1151 aus Band 43)

Anmerkung: Dieses Gedicht wurde in der

GeerenPost Informationen rund um das Alterszentrum in Geeren, Seuzach, Schweiz, im November 2015 auf Seite 3 abgedruckt.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Der Keks (1147)

Samstag, Oktober 13th, 2012 | Allgemein, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Der Keks

Schnell zergeht der Keks im Munde
und rutscht runter in dem Schlunde
wenn mit Schokolade er belegt
er noch besser so vergeht

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)

(Nr. 1147 aus Band 42)

Tags: , , , , , , , , ,

Genuss der bleibt (1146)

Sonntag, September 30th, 2012 | Allgemein, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Genuss, der bleibt

Gegessen wird in jeder Stunde
genossen wird so jede Runde
das Bier, den Wein mit jedem Glas
bis man auch hat so etwas Gas

Als Gold macht es die Hüften schwer
den Speckgürtel den sieht man sehr
Doch wenn man steht zu seinen Pfunden
genießt man alle Essensrunden

Autor: Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1146 aus Band 42)

Tags: , , , , , ,

Die Abendstunde (1062)

Donnerstag, Januar 12th, 2012 | Allgemein, Nacht | Keine Kommentare

Die Abendstunde

Die Abendstunde bringt den Hunger
die Lust auf Bier und schönen Wein
Darum lass uns speisen und genießen
und uns für immer Freunde sein

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1062 aus Band 39)

Tags: , , , , , ,

Wein und Genuss (981)

Sonntag, September 26th, 2010 | Allgemein | Keine Kommentare

 

Wein und Genuss

Halt fest dein Glas mit gutem Wein
und lass ihn dir gut munden
Der Wein, der ist so wunderbar
wenn Schluck für Schluck getrunken

Halte hoch das Glas mit gutem Wein
den Rebensaft zu preisen
Ein Hoch dem Küfer seiner Kunst
lässt ihn so wunderbar reifen

Hebe hoch das Glas mit gutem Wein
und stoße mit Freunden an
ein Viertel – das ist nie verkehrt –
Er zieht dich in den Bann

Hebe hoch das Glas mit gutem Wein
und riech ins Glas hinein
Der Duft, der ist betörend fein
so soll es ja auch sein

oder—(bring nicht einen Affen heim)

 

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 981 aus Band 36 )

Tags: , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.

 

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Werbung