Gedicht

Schön schmeckt (1175)

Montag, Dezember 3rd, 2012 | Allgemein, Glück, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Schön schmeckt

Schön schmeckt doch die Schokolade
wunderbar und auch so rund
und so wandert dieses Stückchen
sehr galant dir in den Mund

Ach man sollte doch verzichten
doch es fällt unsagbar schwer
wo bekomme ich das nächste Stückchen
Schokolade wieder her

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr.: 1175 aus Band 43)

Tags: , , , , , ,

Vorfreude auf Weihnachten (1170)

Montag, November 26th, 2012 | Weihnacht | Keine Kommentare

Vorfreude auf Weihnachten

Im Backofen die Plätzchen backen
Die Oma strickt noch an den Socken
Es duftet quer durchs ganze Haus
da hält es im Zimmer niemand aus

Die Tür, die wird leise aufgemacht
zum Plätzchen Naschen mit Bedacht,
dass es die Mutter nicht mal merkt
und sie beim Backen nicht gestört

So kommt sie auf die große Freude
auf Weihnachtstage, nicht nur heute

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1170 aus Band 43)

Tags: , , , , , ,

Die kleine Meise (1124)

Sonntag, Oktober 16th, 2011 | Tiere | Keine Kommentare

Die kleine Meise

Als die kleine Regenmeise
einverleibte sich die Speise
war´s um diesen Wurm geschehen
denn sie hatte ihn gesehen

Als der dicke Regenwurm
blickte aus dem Boden stumm
sah ihn doch die kleine Meise
und verdrückte ihn als Speise

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1124 aus Band 41)

Tags: , , , , , ,

Sonnenbad am Heimatmuseum

Donnerstag, September 30th, 2010 | Bilder | 1 Kommentar
Sonnenbad

Sonnenbad am Museum

"Ich wohne hier"

"Ich wohne hier"

 

Sonnenbad am Museum

Sonnenbad am Museum

Die alte Burg

 

 Der Glanz des Sonnenlichts am Abend
die alte Burg erstrahlen lässt
Am Fuße des Berges viele Menschen
sie feiern hier ein großes Fest

Und auf der Mauern alte Zinnen
Ein Salamander sich noch sonnt
Wer weiß schon das in den Gemäuern
das eine oder andere Tier noch wohnt

Hier oben ist noch Ruh und Stille
im Tal derweil daß Fest noch tobt
und in den alten Burggemäuern
schon lange hier kein Mensch mehr wohnt

Erblasst das Sonnenlicht nur langsam
Die alte Burg ins Dunkel taucht
Das alte Gemäuer auf dem Berge,
wird von den Menschen nicht gebraucht

©Gerhard Ledwina(*1949)
(487)

Tags: , ,

Unser (992)

Sonntag, September 26th, 2010 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

 

Unser

Es ist die Welt, die vor dir liegt
du Kindelein des Herzens
Es war die Liebe, die gesiegt
aus Lieb bist du entstanden

Oh Liebling unser beider Glück
du kannst so fröhlich lachen
Von nun an gibt es kein Zurück
sorgsam werden wir über dich wachen

 

©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 992 aus Band 36)

Tags: , , , , ,

Gedicht auf Wanderschaft

Sonntag, Dezember 27th, 2009 | Bilder, Freundschaft | 2 Comments

So wandern meine Gedichte

in Tina Ausgabe Nr. 51 vom 9. Dezember 2009.

Gewandertes Gedicht

Tags: , , , ,

Ruhig werden (895)

Freitag, November 7th, 2008 | Nacht | 1 Kommentar

 

Ruhig werden.. 

Ruhig werden Abendstunden
Nur die Vöglein singen ihr Lied
und die Sterne beginnen zu leuchten
Schöner Tag von dannen zieht

Weithin hallen manch Geräusche
die so schallen übers Land
An dem Himmel glitzern Sterne
nur das Mondlicht strahlt am Strand

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 895 aus Band 32)

Tags: , , , , ,

Weihnachtslichterstunden (912)

Freitag, November 7th, 2008 | Glück, Weihnacht | Keine Kommentare

 

Weihnachtslichterstunden

Weihnachtszeit sind Lichterstunden
die auf Freude hoffen lässt
Mit Familie und den Freunden
feiert man ein schönes Fest

Weihnachtszeit, der Kinder Freude
Augen werden fröhlich groß
Diese Stunden Kinderglückes
ist der Eltern schönstes Los

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 912 aus Band 33 )

Tags: , , , , , ,

Abendlich (906)

Freitag, November 7th, 2008 | Nacht, Tiere | Keine Kommentare

 

Abendlich

Abendlich die schönen Weisen
Vögel sich ein Stelldichein geben
Wer möcht da schon gern verreisen
wenn das Schauspiel er kann sehn 

Abendlich gibt es Musike
von der Vögel herrlich Klang
Vielstimmig klingen diese Laute
ist dem Tag, der Abgesang
 

Abendlich sitzt du danieder
lauscht der Vielfalt, dem Gesang
kannst dich freuen an den Liedern
was jeder Vogel dir noch sang

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 906 aus Band 33 )

Tags: , , , ,

Geburtstagsrunde (903)

Mittwoch, November 5th, 2008 | Geburtstag, Glück | Keine Kommentare

 

Geburtstagsrunde

Geburtstagsstunden feiern wir
mit Wasser, Wein und ein paar Bier
Ihr seid recht herzlich eingeladen
an den Getränken euch zu laben

Da man nicht nur vom Trinken lebt
wird auch schön herzhaft aufgelegt
Lasst es euch schmecken und seid selig
Geburtstagsstunden gehn nicht ewig

Wenn es euch auch gefallen hat
und ihr vom Speisen, ihr dann satt
So bin ich froh über die Geburtstagsrunde
die schön gefeiert hat, nicht nur eine Stunde

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 903 aus Band 33 )

Tags: , , , ,

Finger streicheln (901)

Mittwoch, November 5th, 2008 | Freundschaft, Liebe, Nacht | Keine Kommentare

 

Finger streicheln

Finger streicheln deinen Körper
und die Sinne werden wach
Fließen die wolligwarmen Schaudern
stürmisch Liebe wie ein Bach

Tobend sprudeln die Gefühle
jagen Blitze hinterher
und in endlos langen Stunden
gibt es so kein Halten mehr

Finger sanft, dein Körper lebt
die Gefühle sind so heftig
wie die Erde, wenn sie bebt

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 901 aus Band 33)

Tags: , , , , ,

Weihnachtsstunden II (913)

Mittwoch, November 5th, 2008 | Weihnacht | Keine Kommentare

 

Weihnachtsstunden

Weihnacht sind doch schöne Stunden
Freude kommt ins Herz hinein
Mit den Kugeln, vielen bunten
ist die Weihnachtszeit doch fein

Viele Lichter, schöne Weisen
Weihnachtlich dir ins Herze ziehn
Weihnachtsstunden, die beweisen
Weihnachtszeit, die ist so schön

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 913 aus Band 33)

Tags: , , , ,

Baden-Baden

Dienstag, November 4th, 2008 | Baden-Baden, Bilder | Keine Kommentare
Baden-Baden

Baden-Baden

Wer kennt es nicht. Den schönen Blick auf die Innenstadt von Baden-Baden. Mit Blick auf die „Stiftskirche“, das „Neue Schloß“ und den Merkur.

 

Herbst-Spaziergang an der Oos

Herbst-Spaziergang an der Oos

Schön ist es in der Lichtentaler Allee an der Oos im Herbst spazieren zu gehen.

Tags: , , , , , , , , , ,

Der Wind fegt (839)

Sonntag, Oktober 12th, 2008 | Herbst | 1 Kommentar

 

Der Wind fegt

Der Wind fegt
über das weite Land
und Bäume
fallen hernieder

Der Sturm, der singt
sein schaurig Lied
Die Sträucher
knien nieder

Naturgewaltig
ist die Kraft
Das Land
das wird gefegt

Der Mensch dabei nur
hoffen kann
das sich der Sturm
bald legt

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 839 aus Band 30)

Tags: , , , ,

Man freut sich (891)

Sonntag, September 28th, 2008 | Freundschaft | Keine Kommentare

 

Man freut sich

Man freut sich, wenn man
in seinem Leben
auf Menschen trifft
die einen verstehn

Auch wenn die Freunde
gar nicht hier sind
wird man ihre
Menschlichkeit doch sehn
 
Man freut sich, dass man
sie kann kennen
auch wenn sie
gar nicht hier

 
Würde mal gern
mit ihnen einen heben
einen guten Wein
oder auch ein gutes Bier

Man freut am Abend sich auf Freunde
die man vielleicht noch nie gesehn
und die in persönlich schweren Stunden
trotz Entfernung einem in Freundschaft
auch zu einem stehn

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 891 aus Band 32 )

Tags: , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.