Erfahrung

Das Leben prägt (1458)

Freitag, Februar 9th, 2018 | Trauer | Keine Kommentare

Das Leben prägt

Das Leben prägt
wenn Leben geht
wenn Leid vergossen
und Tränen geflossen

Diese Erfahrung im Leben
ist wirklich kein Segen
ist Verzweiflung, kein Glück
denn es gibt kein Zurück

Der Mensch wird geprägt
wenn er schlechte Zeiten erlebt
in Tränen zerfließen
weil sie uns verließen

©Gerhard Ledwina(*1949)
28.08.2017
Nr. 1458 aus Band 55

Tags: , , , , ,

Durchs Leben gehen (743)

Montag, November 5th, 2007 | Krankheit | Keine Kommentare

 

Durchs Leben gehen

Willst du weit durchs Leben gehen
bleibst du manchmal schmerzhaft stehen
Erhol dich dann von diesem Lauf
dann kannst du bald auch wieder gehen
und weiter durch das Leben sehen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 743 aus Band 26)

Tags: ,

Zwecke

Samstag, Oktober 20th, 2007 | Elfchen-Gedichte | Keine Kommentare

 

Zwecke
die beleben
Erfahrung wir erleben
Ob schön oder schlechte
Werte

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)

Tags: , , ,

Erfahrung

Freitag, Oktober 19th, 2007 | Elfchen-Gedichte | Keine Kommentare

 

Erfahrung
mit Dir
Freude am Leben
mit Dir jeden Tag
Glück

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)

Tags: , , , ,

Persönlichkeit

Freitag, Oktober 19th, 2007 | Elfchen-Gedichte | Keine Kommentare

 

Persönlichkeit
im Leben
wird doch geprägt
durch Umgang mit Menschen
Erfahrung

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)

Tags: , , ,

Europa, wir wohnen (475)

Freitag, September 28th, 2007 | Europa, Geschichte, Hoffnung | Keine Kommentare

 

Europa, wir wohnen

Wir wohnen gemeinsam
im Hause
Europa
in Vielfalt der Völker
in Friede und Leid

Gemeinsam verbunden,
mit Kriegen geschunden
Erfahrung, erfahren
in all diesen Jahren

Nur Frieden verbindet
wie ein Baum seine Rinde
im Alter gedeiht
in Freude wie im Leid

Verheilen die Wunden
die Menschheit ward geschunden
Wächst ein Pflänzlein heran

Gemeinsam wollen wir pflegen
gemeinsam es hegen
und schützen die Blätter
Der Baum wird zum Haus

Mit all seinen Ästen
und all seinen Gästen
trotzt es all diesen Stürmen
die die Menschheit auftürmt

Europa,
du Haus unseres Lebens
wo Kriege vergebens
Die Vielzahl der Völker
in Frieden vereint

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 475 aus Band 15)

Tags: , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.