Enkelgedicht

Die ersten Töne (1617)

Mittwoch, April 8th, 2020 | Glück, Kinder, Liebe | Keine Kommentare

Die ersten Töne

Die ersten Töne aus dem Mund
so plappernd und so kunterbunt
die Ärmchen gehen hin und her
und auch die Beinchen strampeln sehr

du kannst so fröhlich lachend sein
und wenn du Hunger, kannst du schrein
dass man dich fast nicht beruhigt bringt
du bist ja auch noch ein kleines Kind

so erkennst du die Welt mit deinem Blick
und jeden Tag ein neues Stück
kannst auch die Stimmen unterscheiden
den Großeltern damit Freude bereiten

mit Freude wenn man dich kann sehen
und traurig wenn du bald wieder musst gehen
du bist eine süße kleine Maus
mit dir kommt Freude in das Haus

14.01.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 1617 aus Band 61

Tags: , , , , ,

Meine kleine (1397)

Sonntag, Februar 21st, 2016 | Glück, Kinder, Kindergedichte | Keine Kommentare

Meine kleine

Meine kleine Enkelin
sie ist mein großer Schatz
mir kommt viel Freude in den Sinn
sie ist ein großer Fratz

©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1397 aus Band 52

Tags: , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.