älter werden

Auch wenn Du Älter wirst (1112)

Montag, September 26th, 2011 | Geburtstag, Glück, Hoffnung | Keine Kommentare

Auch wenn Du älter wirst

Auch wenn Du grau und auch sehr Weise
Du bald schon stehst vor einer Reise
genieße die Tage die Du lebst
und freudig über die Erde schwebst

Genieße das Glück, des Hier-zu-seins
glücklicher noch, wenn Du zu zweit
Freue Dich über jeden Sonnenstrahl
und Du nicht stehst in einem tiefen Tal

So sei Dein Glück, Dir gern gegönnt,
Gesundheit, die kein Ende kennt.

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1112 aus Band 41)

Tags: , , ,

Zum Geburtstag II (575)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Geburtstag | Keine Kommentare

 

Zum Geburtstag 

Wir wünschen zum Geburtstagsfeste
wirklich nur das Allerbeste
Wir wünschen nur noch schöne Tage
damit man niemals Sorge habe

Wir wünschen Freude und das Lachen
und niemals mehr noch Sorgen machen
Wir wünschen Glück und Sonnenschein
und mit Familie bist du nie allein

Wir wünschen nie ein Zipperlein
denn die müssen wirklich nicht sein
Wir wünschen lauter schöne Sachen
die nur noch Spaß und Freude machen

Wir wünschen eine frohe Geburtstagsrunde
die mehr geht als nur eine Stunde
Wir wünschen Gesundheit jeden Tag
so dass man das Leben lieben mag

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 575 aus Band 19)

Tags: , , , , , , ,

Es kräuselt sich.. (573)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

Es kräuselt sich … 

Es kräuselt sich
ein graues Haar
so auf dem Kopf
der arme Tropf
der hat´s bisher
noch nicht entdeckt
und sich dabei
noch nicht erschreckt
So kräuselt es sich wunderbar
und aus dem ein´,
werden es schnell ein paar

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)‘
(Nr. 573 aus Band 19)

Tags: ,

So schnell die Jahre (522)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

So schnell die Jahre 

So schnell die Jahre, die vergeh´n
so schnell wie du auch älter wirst
im Wald sich so die Blätter färben
und du wirst grau, bis dass du stirbst

Ein Baum, der wächst, bis dass er stirbt
die Menschen tun´s ihm nach
Genieß das Wachsen und die Zeit
die Sonne und jeden Tag

Vermeid doch den Ärger
und unnötigen Streit
Genieß die Lebenswirklichkeit
denn Dunkelheit folgt nach

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 522 aus Band 17)

Tags: , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.