Abendrot

Hör doch (1060)

Donnerstag, Januar 12th, 2012 | Nacht | Keine Kommentare

Hör doch

Hör doch den Geräuschen zu
Setz dich nur hin und lausche
Der Abend viel zu erzählen hat
das ist wie in einem Rausche

Der Abend viel zu erzählen hat
die Vögel jubilieren
Im Abendrot pfeift noch ein Spatz
Geräusche sich verlieren

Im Abendrot pfeift noch ein Spatz
die Vögel jubilieren
Das Abendlicht, es wird zur Nacht
verstummen all die Tiere

Das Abendlicht, es wurd zur Nacht
Der Stern beginnt zu leuchten
Der Mond macht für verliebte Platz
Auch Liebe macht Geräusche

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1060 aus Band 39)

Tags: , , , , ,

Weiches Licht (852)

Montag, September 27th, 2010 | Nacht | Keine Kommentare

 

Weiches Licht

Weiches Licht
im Abendrot
Sonne im
Verschwinden

Es wird Zeit
zum Abendbrot
Bierchen lässt
sich trinken

Dunkel wird´s
nach Abendrot
und du musst
bald verschwinden

Es wird Zeit
zu Bett zu gehn
Schlaf, der lässt
dich sinken

 

©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 852 aus Band 31)

Tags: , , , , , ,

Schön (1038)

Sonntag, September 26th, 2010 | Sommer, Urlaub | Keine Kommentare

 

Schön

Schön ist es hier, an Strand und Meer
und gibt viel schöne Stunden her
Im Abendrot am Strand zu stehen
in Weite auch ein Schiff zu sehen

Die Urlaubszeit, wie pures Gold
die Sonne dabei, sie ist dir hold
Das sind die Stunden, ist dein Glück
Hier kommst du gern zum Meer zurück

 

©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1038 aus Band 38 )

Anmerkung: Dieses Gedicht wurde im Amts und Mitteilungsblatt der Stadt Vöhringen am 24. August 2011 abgedruckt.

Tags: , , , , , ,

Sonnenuntergang am Kaiserstuhl

Sonntag, Oktober 19th, 2008 | Bilder | Keine Kommentare

Sonnenuntergang

©Gerhard Ledwina(*1949)

Tags: , ,

Sanft bläst (851)

Sonntag, Mai 11th, 2008 | Hoffnung, Sonstige Gedichte | 1 Kommentar

 

Sanft bläst

Sanft bläst der Wind
Freudig sind die Sonnenstrahlen
die dein Herz streicheln
wie das Blau des Himmels
oder das Blühen der Blumen
die an deinem Wegesrand
deines Lebens stehen
Schaue mit lächelndem Herzen
auf die Vielfalt der
wunderschönen Natur
und genieße die Tage
der Sonne, die dein
Leben begleiten, wie
das Abendrot des Tages
die auch Stunden der
Dunkelheit mit sich bringen
Lebe im Einklang mit Dir
und freue dich deiner Tage
mit Fröhlichkeit und Freude
Sanft sei die Welt zu dir

 

Autor: © Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 851 aus Band 31)

Tags: , , , , , ,

Kartoffelfeuer (304)

Samstag, Oktober 27th, 2007 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

 

 Kartoffelfeuer

Kartoffelfeuer auf dem Lande
Umgepflügtes Land am Strande
Goldengelb und purpurrot
ist des Herbstes Abendrot

Leere Felder
weiß das Land
Winter hat uns in der Hand

Bunte Krokusse
wunderschön
Frühling ist nett anzusehn

Blauer Himmel
Tage warm
Sommer nimm uns in den Arm

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 304 aus Band 9)

Tags: , , , , , , , , ,

Abendrot II (625)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Nacht | Keine Kommentare

 

Abendrot 

Ruhig liegt die See
Nebeltropfen streicheln das Seegras
und umhüllen es mit ihrer
glitzernden Nässe

Laut schreien
die Wildgänse im Flug
über das Land
bis sie sich
schwebend auf einem
Acker niederlassen

Die Sonne zaubert
mit ihren Strahlen
einen bunten Blumenstrauß
von Licht an den
Horizont

Sanft geht der
Tag zu Ende
 

Abendrot

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 625 aus Band 21)

Anmerkung: Dieses Gedicht erschien 2007 in der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte Anthologie „Ausgewählte Werke X“ und in der Frankfurter Bibliothek

Tags: , ,

Im Meer versinkt …. (306)

Samstag, September 1st, 2007 | Allgemein, Nacht, Urlaub | Keine Kommentare

 

Im Meer versinkt

Im Meer versinkt der Sonnenschein
die dunkle Nacht, die bricht herein
Das Abendrot noch mit der Dunkelheit ringt
die Nacht die Sonne aber bald besiegt

Die Menschen sehen im Abendrot
da draußen segelt noch ein Boot
und freuen sich noch auf ihr Zuhaus
bald machen sie dort die Lichter aus

Die dunkle Nacht, die brach herein
das Abendrot verlor den Schein

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 306 aus Band 9)

Tags: , , , , , , , , ,

Die Sonne versinkt (296)

Freitag, August 31st, 2007 | Allgemein, Nacht, Sommer | Keine Kommentare

 

Die Sonne versinkt 

Die Sonne versinkt im Abendrot
im Wasser spiegelnd, davor ein Boot
Rot leuchtet sie in voller Kraft
und steht so schön im ganzen Saft

Wie ist es schön an diesem Abend
viel Menschen sind, im See noch badend
und schwimmen dann im Abendrot
zum Speisen auf ihr Segelboot

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 296 aus Band 8 )


The sun is sinking

The sun sinks in the evening red
Reflected in the water, before it a boat
It glows red in full force
And is so beautiful in the whole juice

How beautiful it is this evening
Many people are still bathing in the lake
And then swim in the sunset
To dine on their sailboat

Author: © Gerhard Ledwina (* 1949)

 

Wurde von

homeartpictures70 in photography

übersetzt.

Tags: , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.