Tiere

Der Storch in Amsterdam

Donnerstag, Juli 27th, 2017 | Tiere | Keine Kommentare

Auf einer alten Windmühle in Amsterdam, die als Wasserhebewerk benutzt wird, saß ein Storch

Tags: , , , , , ,

Leises Rascheln (1202)

Freitag, Oktober 4th, 2013 | Herbst, Tiere | Keine Kommentare

Leises Rascheln

Leises Rascheln, Abendzeit
und ein Igel ist bereit
geht in dieser dunklen Nacht
auf die Suche mit Bedacht

Leise schiebt er hin und her
Blätterberge und noch mehr
sucht nach Futter und Quartier
deshalb raschelt es so hier

Sehen kann man ihn ja nicht
diesen kleinen goldigen Wicht
doch es ist des Herbstes Zeit
und der Winter nicht mehr weit

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)

2.10.2013 im Heimatmuseum Sandweier
Nr. 1202 aus Band 45

Anmerkung: Dieses Gedicht ist im
Wochenbriefeinleger der Pfarrkirche St. Pankratius, Gemeindehaus St. Martin, im
Dezember 2016 abgedruckt worden.

Tags: , , , , , , , , ,

Die kleine Meise (1124)

Sonntag, Oktober 16th, 2011 | Tiere | Keine Kommentare

Die kleine Meise

Als die kleine Regenmeise
einverleibte sich die Speise
war´s um diesen Wurm geschehen
denn sie hatte ihn gesehen

Als der dicke Regenwurm
blickte aus dem Boden stumm
sah ihn doch die kleine Meise
und verdrückte ihn als Speise

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1124 aus Band 41)

Tags: , , , , , ,

Morgens… (1103)

Dienstag, September 27th, 2011 | Glück, Sonstige Gedichte, Tiere | Keine Kommentare

Morgens…

Morgens hörst du schöne Laute
weil ein Vogel sich schon traute
seine Stimme zu erheben
so beginnt das neue Leben

Morgens, wenn der Tag beginnt
Schlaf noch aus den Augen rinnt
freut man sich über diese Laute
weil ein Vogel sich schon traute

Freudig kannst du nun aufstehen
deines Tages Wege gehen
bis am Abend wieder Laute
weil ein Vogel sich es traute.

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 1103 aus Band 41)

Tags: , , ,

Vogelwelt (881)

Montag, September 27th, 2010 | Tiere | Keine Kommentare

 

Vogelwelt

Vogelwelt sich schlafen legt
in den dunklen
Stunden

Bis das Morgen naht heran
singt in den
Morgenstunden

Begrüßt den Tag
mit hellem Klang
hat ihn für schön befunden

 

©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 881 aus Band 32)

Tags: , ,

Küss mich

Donnerstag, Juni 11th, 2009 | Bilder, Tiere | Keine Kommentare
Küss mich, oder "Schau mir in die Augen"

Küss mich, oder "Schau mir in die Augen"

Tags:

Abendlich (906)

Freitag, November 7th, 2008 | Nacht, Tiere | Keine Kommentare

 

Abendlich

Abendlich die schönen Weisen
Vögel sich ein Stelldichein geben
Wer möcht da schon gern verreisen
wenn das Schauspiel er kann sehn 

Abendlich gibt es Musike
von der Vögel herrlich Klang
Vielstimmig klingen diese Laute
ist dem Tag, der Abgesang
 

Abendlich sitzt du danieder
lauscht der Vielfalt, dem Gesang
kannst dich freuen an den Liedern
was jeder Vogel dir noch sang

 

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 906 aus Band 33 )

Tags: , , , ,

Tiere

Mittwoch, November 5th, 2008 | Bilder, Tiere | Keine Kommentare
Wie ist es in der Sonne schön

Wie ist es in der Sonne schön

In der Sonne 2008

Schaut wie schön ich bin.

Schaut wie schön ich bin.

So schön lebt es sich in München

Sonnenbaden am Ostseestrand

Sonnenbaden am Ostseestrand

Tags: , ,

Katzensch(w)ätzchen

Mittwoch, August 27th, 2008 | Tiere | Keine Kommentare

  Hier steht mein Gedicht „Die Katze“

Katzensch(w)ätzchen

Katzengeschichten
und mehr
Hg. Dagmar Seidel-Rascke

Taschenbuch,
Format 14,8x21cm,
168 Seiten
Preis: 11,90 €
ISBN
978-3-939883-14-2

Buchumschlag-Gestaltung/
Fotos:
Christine Bienert

Mit diesem Buch wird der Tierschutzverein Hannover und Umgebung unterstützt

Tags: , , , , ,

Der Spatz (303)

Samstag, Oktober 27th, 2007 | Tiere | Keine Kommentare

 

Der Spatz

Der Spatz, der aus der Hecke schaut
als wenn er keinem Wesen traut
bewegt den Kopf mal hin, mal her
und sonst bewegt er sich auch sehr

Fliegt dann sehr schnell im hohen Bogen
auf einen neuen Platz nach oben
Schaut weit umher und hüpft herum
was soll auch er schon anderes tun

Pickt einmal hier, pickt einmal da
und ist auch frech in der Spatzenschar
Fliegt in die Hecke, schaut heraus
und hat noch keinem anderen Wesen getraut

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 303 aus Band 9)

Tags: , , , , ,

Blitz und Donner (673)

Samstag, Oktober 27th, 2007 | Angst, Nacht, Tiere | 1 Kommentar

 

Blitz und Donner

Es blitzt, es donnert und es kracht
Schnell bist du um den Schlaf gebracht
Die Blitze sind nett anzusehn
kann man sie aus der Ferne sehn

Nur wenn es dauernd blitzt und kracht
dann ist die Vorsicht angedacht
Es zuckt, die Angst, wenn es so hell
kommt auch der Donner dann sehr schnell

Auch jeder Hund wird da schnell munter
wenn es das Wetter treibt noch bunter
Die Katze schaut ängstlich daher
und findet keine Mäuse mehr

Die haben sich sehr schnell verzogen
vor diesem Wetter
dem da oben

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 673 aus Band 23)

Tags: , , , , ,

Es kläfft der Hund (650)

Freitag, Oktober 26th, 2007 | Tiere | Keine Kommentare

 

Es kläfft 

Es kläfft der Hund der Nachbarschaft
und du wirst um den Schlaf gebracht
Weil er sein Maul nicht halten will
ist´s in der Nacht hier nicht mehr still
Oh, gib dem Hund doch was zu tun
und du kannst endlich wieder ruhn

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949) 

kläfft kann man durch bellt ersetzen und
 kläfft und Hund durch schreit und Mann
und dem Mann)

(Nr. 650 aus Band 22)

Tags: , , , , ,

Die Vögel ziehen (537)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Herbst, Tiere | Keine Kommentare

 

Die Vögel ziehen 

Die Vögel ziehen Kreise
für ihre lange Reise
Bald ziehen sie fort
aus unserem Ort

Sie fliegen dahin
in die Weite sie zieh´n
an einen wärmeren Ort
die langen Nächte treiben sie fort

Bald wird es hier kühl
denn der Winter befiehlt
Die Blätter sind fort
nur Schnee liegt noch dort
an unserm Ort

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 537 aus Band 18)

Tags: , , , ,

Die Grille (528)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Tiere | Keine Kommentare

 

Die Grille 

Die Grille zirpt laut durch die Nacht
die Töne weithin schallen
Vom Weibchen ist´s noch nicht erhört
die Töne noch nicht gefallen

Er ruft seit Stunden unentwegt
und ist doch ganz allein
Als Grillenpaar ist man zu zweit
kann gar nicht anders sein

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 528 aus Band 18)

Tags: , , , ,

Der froher Spatz (518)

Donnerstag, Oktober 18th, 2007 | Allgemein, Tiere | Keine Kommentare

 

Der frohe Spatz 

Ein froher Spatz ein Weizenkorn findet
und er dazu sich überwindet
es heim zu bringen in sein Nest
da gibt es jetzt ein kleines Fest

Ein Regenwurm zu neugierig geworden
liegt auch schon bei der Spatzenschar
Frau Spatz sieht ihre jungen Kinder
die Schnäbel aufsperren, wie die Rinder

Zu füttern gilt die Spatzenschar
dazu sind Eltern halt mal da
Herr Spatz derweil nach dem Rechten schaut
weil der Katze er nicht traut
Damit sie seine Familie nicht findet
lenkt er sie ab, dass sie verschwindet

So kehrt er heim zu seiner Spatzenschar
die findet er so wunderbar
So will er weiter für sie sorgen
am frühen Abend und am Morgen

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 518 aus Band 17)

Tags: , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.

 

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Werbung