Baden-Baden

Gehst du an der Oos (531)

Donnerstag, Oktober 11th, 2007 | Baden-Baden | Keine Kommentare

 

Gehst du an der Oos

Gehst du an der Oos flanieren
gerne da entlang spazieren
findest Allee und Park so schön
ist hier alles wunderbar grün

Vor den Kurhauskolonnaden
mit einem Eis in der Sonne baden
laufen durch das Tal der Oos
Dieses Städtchen ist nicht groß

Zwischen Yburg und Merkurturm
grüne Wälder um dich herum
Altes und das Neue Schloss
du lebst an dem Tal der Oos

Kasernen sind Vergangenheit
nach einer traurigen bösen Zeit
Friedlich die Menschen Besitz ergreifen
in den alten Kasernenweiten

Bunt sind die Häuser nun saniert
manche Blocks sind wegplaniert
Da entsteht eine neue Pracht
die diese Stadt zum Erlebnis macht

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 531 aus Band 18)

Tags: , , , , , , , ,

An der Oos (100)

Donnerstag, Oktober 11th, 2007 | Baden-Baden, Europa | Keine Kommentare

 

An der Oos

An der Oos und an der Therme
da find ich meine Wärme
An der Oos, am Waldesrand
ich einst die Liebe fand
An der Oos spazieren gehen
kannst du viele Menschen sehen

An der Oos, da kannst du sehen
oder ins Museum gehen
An der Oos, da kannst du hören
im Festspielhaus die Sinne betören
An der Oos, da kannst du spielen
in der Spielbank, aber auch Geld verlieren

An der Oos, da kannst du speisen
im Kurhaus bei musikalischen Weisen
An der Oos, wird von vielem berichtet
Dostojewski hat dort seinen „Spieler“ gedichtet

An der Oos, an der Oos da lädt´s dich ein
zu Wald, zu Wasser und zum Wein
An der Oos, an der Oos
da ist doch immer etwas los
An der Oos, an der Oos
da lebt es sich famos

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 100 aus Band 1)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Topi (763)

Mittwoch, September 19th, 2007 | Baden-Baden, Blumen, Hoffnung, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Topinamburblüte in Sandweier

Topinamburblüte in Sandweier

Der Topi

Dort wo die große Blume wächst
wird ein Schnaps sehr hoch geschätzt
In Sandweier wird er gern gebrannt
und Topinambur er genannt

Die Frucht, die wächst zwar nur im Boden
Den Schnaps aus ihm, den kann man loben
Drum sagt man hier ganz froh und nett
hast du schon heute einen „ghäät“

Nur zuviel davon sollten
es nicht sein
sonst findest du
vielleicht nicht heim

Auch Erdäpfler wird er genannt
obwohl mit der Sonnenblume er verwandt
Im Sandboden er sehr gut gedeiht
bis er nach dem Winter so weit

Dann wird er aus dem Boden ausgegraben
Die Frucht zum Schnaps und dann sich laben
Darum füllt das Glas, schenkt Topi ein
In Sandweier ist er ja daheim

Hast du Magendrücken, Sausen
kannst einen Topi du gebrauchen
Er hat zwar sehr viel Alkohol
doch nachher fühlst du dich gleich wohl

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 763 aus Band 27)

Tags: , , , , , ,

Im Badner Land (761)

Mittwoch, August 29th, 2007 | Allgemein, Baden-Baden | Keine Kommentare

 

Im Badner Land

Im Badner Land
schenkt man sich ein
den Tobi, das Wasser und den Wein
Das trinkt man gern im Badner Land
und wird hier alles angewandt

Das Wasser ist doch für die Kur
Der Wein, ein Geschenk aus der Natur
Den Tobi trinkt man obenauf
wenn man vom guten Essen, einen Bauch

So ist es hier im Badner Land
wird alles gut hier angewandt

 

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 761 aus Band 27)

Tags: , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.